Optometrie
Lippert Augenoptik GmbH & Praxis für Optometrie    Tel: 06257/3156   Mail: info@lippert-augenoptik.de
Lippert  Augenoptik GmbH
                                                  Marlen 8,5 Jahre 2. Klasse Anamnese:         Hauptproblem Lesen Beim Lesen zunächst Schwindel, dann Kopfschmerzen Augenbrennen beim Lesen Buchstaben tanzen Worte rutschen zu Wortketten zusammen Doppelbilder Ziehen in den Schläfen Liest nicht von sich aus, nur unter Druck Die Augen sind augenärztlich abgeklärt und ohne Befund Die Messungen am 29-07-2011 Visus (Sehleistung) R: 0.60 -1 L: 0.60 -2 beidäugig 0.70 Augenfolgebewegungen:  nur mit großen Schwierigkeiten möglich Akkommodationsbreite: entspricht etwa einem 35 jährigen Menschen (6.75 dpt) AC/A: 1.5 = Steif Phorien: Esophorie = angespanntes Sehen Refraktion: R: +0.75 L: +0.75  -0.25  90° Die Auswrtung durch “Vitium” zeigt eine 100% Wahrscheinlichkeit, dass Marlen kurzsichtig werden wird. Bild 1:Die Analyse der Hand-Augenkoordination mit dem Van Ordenstern zeigt die Sehprobleme von Marlen auf anschauliche Weise. Empfehlung: -Brille auf energetischer Basis mit Gleitsichtgläsern  Diese ist nur in der Schule,bei Hausaufgaben und beim  Lesen zu tragen  R: +1.00 L: +1.0 ADD 1.00 -Ostheopathische Abklärung der Halswirbelsäule -Visualtraining zur Unterstützung der Folgebewegungen 20.02.2012 Kontrolle Das angegebene Beschwerdebild ist mit der Brille fast ganz verschwunden. Visus mit Brille: R: 0.90 L: 0.80  beidäugig 1.00 Zur Unterstützung wird ab dem 28.02.2012 Visualtraining durchgeführt. 11.09.2012 Abschlußkontrolle Visus o. Brille: R: 1.10 L: 1.10 beidäugig 1.25 Die Brille wird nur noch für langes Lesen (> 1h) eingesetzt. Das Beschwerdebild ist vollständig verschwunden. Augenfolgebewegungen: unauffällig Akkommodationsbreite: altersgerecht 11.5 dpt Bild 2: Der Van Ordenstern ist gut strukturiert und geschlossen. Zur Integration werden die Übungen ab jetzt für ca. 3 Monate unbetreut wiederholt. Zusammenfassung Nach der zur Zeit gültigen Lehrmeinung der Augenoptik und Augenheilkunde sind Gleitsichtgläser für Kinder kontraindiziert, da durch die Unterstützung im Nahbereich das Auge “faul” würde. Anhand dieses Beispiels konnte gezeigt werden, das gerade durch diese genau definierte Unterstützung im Nahbereich das visuelle System eine Entlastung erfährt, und dadurch die Möglichkeit bekommt sich neu zu kalibrieren. Anstelle der zu erwartenden Reduktion ist die  Akkommodations-leistung entgegen der Lehrmeinung auf die Normwerte angestiegen. Durch das System der Einheitlichen Optometrie und die Auswertung der Daten mit “Vitium” ist es möglich den exakten Bedarf für den Nahbereich zu ermitteln.            

Aus unserer Praxis:  Marlen 

Kinderoptometrie Kinderoptometrie Kinderoptometrie Einheitl. Optometrie Einheitl. Optometrie Einheitl. Optometrie Aus unserer Praxis  Aus unserer Praxis Aus unserer Praxis Ärzte & Therapeuten Ärzte & Therapeuten Ärzte & Therapeuten Messverfahren Messverfahren Messverfahren
Lippert Augenoptik GmbH & Praxis für Optometrie Sandstraße 2 64665 Alsbach Tel. 06257 / 3156 Mail: info@lippert-augenoptik.de Öffnungszeiten Mo., Di, Do., Fr.       8:30 -12:30        14:30 - 18:30 Mi., Sa          8:30 - 12:30 Datenschutz