Optometrie
Lippert Augenoptik GmbH & Praxis für Optometrie    Tel: 06257/3156   Mail: info@lippert-augenoptik.de
Lippert  Augenoptik GmbH
                                                  Ursprung Seit der Industrialisierung  hat sich das Haupttätigkeitsfeld des Menschen  immer stärker auf den Nahbereich verschoben. Vor dieser Zeit arbeiteten die Menschen mehr im dreidimensionalen Raum, unter natürlichen Kontrasten, mit häufig wechselnden Entfernungen. Dabei wurde das periphere Sehen (Bewegungssehen) gleichermaßen genutzt wie das zentrale Sehen (Sehschärfe). Von klein auf wurde die Entwicklung der Motorik durch Spielen in der Natur gefördert.   Heutzutage nutzen wir unser Sehsystem sehr einseitig und statisch. Durch dieses Verhalten passt sich unser visuelles System immer mehr an den Nahbereich an. So findet man in den Industrieländern heutzutage  immer mehr kurzsichtige Menschen, während vor 100 Jahren noch die Weitsichtigkeit dominierte. Wir arbeiten den ganzen Tag am Computer, um dann am Abend vor dem Fernseher zu entspannen, oder in Facebook mit unseren Freunden zu kommunizieren. All das sind Sehaufgaben mit einer deutlichen Gewichtung auf dem zentralen Sehen. Bewegen tun wir uns dabei so gut wie gar nicht. Schon 1930 erkannte man, dass durch die veränderten Sehgewohnheiten sich unser Sehsystem veränderte und suchte nach Lösungen. Der amerikanische Optometrist A.M. Skeffington legte 1928 mit „Procedure in ocular exemination“ das Fundament zur Funktionaloptometrie und Visualtraining. Er entwickelte ein Model, welches Sehen als Schnittmenge aus vier Unterfunktionen zusammenfasst.   Antigravity System Hierunter versteht Skeffington die Informationsaufnahme bezüglich des Gleichgewichts und der eigenen Position im Raum. Es liefert die Grundlage, für Orientierung und räumliche Zuordnung. Informationsquelle sind die Augenbewegungen. Centering Dieses System dient der Informationsaufnahme „ wo ist das Objekt, wo bin ich“ Diese Information liefert das Vergenzsystem aus der Augenstellung. Vergenz ist das Eindrehen beider Augen auf die Nähe oder Ausdrehen der Augen auf die Ferne. Identification Diese Information gibt dem Betrachteten einen Sinn. Hierfür ist es notwendig das angeblickte Objekt deutlich zu sehen. Diese Aufgabe wird von der Akkommodation (Schärfeeinstellung auf unterschiedliche Sehentfernungen) übernommen. Speech-auditory-Prozess     Hierzu gehören alle Vorgänge, die zur Analyse und Übertragung des Gesehenen beitragen. Es dient der Beantwortung der Frage“ Was ist es?“ und fasst alle Prozesse der Verarbeitung und Wahrnehmung zusammen. Auf dieser Grundlage entwickelte Skeffington die Messmethode des Optometric Extension Program“ (OEP), welches bis heute noch als Grundlage von Visualtraining und in modifizierter Variante der Berechnung des Energetischen Glases“ dient. Das Ziel der Funktionaloptometrie ist, Menschen mit visuellen Funktionsstörungen mit Hilfe von Visualtraining, Sehhygiene oder Entlastungsbrillen zu unterstützen. Um der Funktionaloptometrie, und damit auch dem Visualtraining, eine Struktur zu geben, kann man eine Prüfung seiner Fertigkeiten und Fachkenntnisse nach den internationalen Richtlinien der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie (WVAO) und der Europäischen Gesellschaft für Optometrie (EGO) auf dem Gebiet der Funktionaloptometrie ablegen. Um dieses Zertifikat auch in Zukunft halten zu können, ist der Nachweis ständiger Weiterbildung nötig. Dieses Zertifikat hält Hans-Joachim Lippert seit 2004. Weitere anerkannte Fachberater in Ihrer Umgebung finden Sie unter: www.wvao.org und dort unter Spezialisten – für Funktionaloptometrie.

Funktionaloptometrie 

Kinderoptometrie Kinderoptometrie Kinderoptometrie Einheitl. Optometrie Einheitl. Optometrie Einheitl. Optometrie Aus unserer Praxis  Aus unserer Praxis Aus unserer Praxis Ärzte & Therapeuten Ärzte & Therapeuten Ärzte & Therapeuten Messverfahren Messverfahren Messverfahren
Lippert Augenoptik GmbH & Praxis für Optometrie Sandstraße 2 64665 Alsbach Tel. 06257 / 3156 Mail: info@lippert-augenoptik.de Öffnungszeiten Mo., Di, Do., Fr.       8:30 -12:30        14:30 - 18:30 Mi., Sa          8:30 - 12:30 Datenschutz